Die im Forschungsprojekt SmartSenior entwickelten Prototypen werden in vier Studien, die zum Teil noch bis Anfang September laufen, von Seniorinnen und Senioren im Praxiseinsatz getestet, um Funktion, Akzeptanz und Benutzungsfreundlichkeit unter realen Bedingungen zu untersuchen. Weitere Informationen können Sie der Pressemitteilung entnehmen.

Sie finden SmartSenior vom 01. bis 05. März 2011 in Halle 9 auf dem Stand B 40 des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Das Verbundprojekt SmartSenior präsentiert dort erstmalig Zwischenergebnisse, die am Beispiel von drei Stationen verschiedene Szenarien aus dem AAL-Umfeld aufzeigen. Sie erhalten am Stand auch Informationen über das Thema Abrechnung von telemedizinischen Leistungen und die damit verbundene Entwicklung von marktfähigen Geschäftsmodellen.

Am 25. und 26. Januar präsentiert der Deutsche AAL-Kongress 2011 zum vierten Mal Einblicke in das Innovationsfeld "Assistenzsysteme im Dienste des Menschen". Die AIS nutzt diese Möglichkeit zu einem intensiven Informations- und Wissensaustausch und der Vernetzung mit den dort vertretenen Interessensgruppen durch eine eigene Poster-Session.

Mit dem diesjährigen Themenschwerpunkt "Wie rechnet sich AAL?" leistet die AIS aus Sicht der Abrechnung von telemedizinischen Leistungen einen wichtigen Beitrag zur Diskussion um die ökonomischen Aspekte von assistiven Systemen.

  _blank

Nun ist es soweit: das Verbundprojekt SmartSenior präsentiert sich auf einer eigenen Internetseite, die im Laufe des Projektfortschrittes kontinuierlich um die Projektergebnisse erweitert wird.

  _blank

Das Ziel des Projektes bildet die Entwicklung von situationsagepaßten Technologien zum Erhalt der Selbständigkeit, Gesundheit und Mobilität, sowie die Begleitung des Menschen im Prozess des Alterns.
Schwerpunkte im Bereich der Abrechnung sind:

  • die Einbettung eines Abrechnungssystems in die komplexen Rahmenbedingungen bestehender Gebührenordnungen (GOÄ, DRG etc.) des ersten Gesundheitsmarktes sowie

  • die Abrechnung von medizinischen Leistungen in einer netzartigen und zur Laufzeit individualisierten, serviceorientierten Dienstearchitektur (SOA).